OpenOrganisations agil-ransformative Kraft verbindet traditionelle Kundin mit agilem Umsetzer in ein OneTeam

OpenOrganisations Begleitung des Wandels eines der führenden Herstellers traditioneller Produkte hin zum Anbieter digitaler Services zeigt welche Kraft zum Gelingen durch transformative Ansätze steckt.

Mit beharrlicher präsenter Begleitung der Produktentwicklung konnte problemlos und kontinuierlich und gegenseitig sehr bereichernd ein agilen Softwarehaus mit einem auf traditionellen Prozesse ausgerichteten Kunden gekoppelt werden.

Wesentliche Bausteine des Gelingens waren:

  1. Zuversicht erzeugen für gemeinsamen Realisierungsbetrachtung durch den Begleiter:
    – Neustart im Bewusstsein und Vergegenwärtigung des gemeinsamen Vorhabens und des gleichwertigen und gleichwürdigen Beitrages aller Beteiligten.
    – Metrik über Möglichkeit und Zusammenwachsen von Beginn an – mit allen Beteiligten entworfen.
  2.  Permanentes kontinuierliches Feedback für Annäherungsprozess. Gemeinsame Kultur entstand daraus von selbst.
  3. Änderung des Führungsverständnisses von Kontrolle auf Feedback, Lernprozesse und Selbstermächtigung.
  4. Erkenntnis, dass agil und traditionell definitiv kein Widerspruch für Zusammenarbeit sind, wenn Mitwirkende ein OneTeam sind und das Anliegen gemeinsam realisiert und getragen werden.

Hier die Erfolgsfaktoren von OpenOrganisations:

Anliegen plus Anliegen Geber:in

Das Anliegen wird von einem Menschen geträumt.

Dieser Mensch ist selbst ein Mitwirkender.

Als ein Teil des OneTeams wurde der Anliegen Geber  in mit seinem konkreten Anliegen auf den Ebenen Management und in die Teams sichtbar verankert. Mit wöchentlichem Feedback und Retrospektiven entstand eine neue gemeinsame Führungs-Kultur und somit ein gemeinsames Anliegen mit enormer Entlastung und gemeinsamen Schultern.

Begleitung plus Begleiter:in

Begleiter führt als Mitwirkender mit transformativer Autorität das Framework.

OpenOrganisations Begleiter A. Jessner wirkte operativ und coachend im System – Installation von Feedbackschleifen in jedem Subteam. Transparente Offenlegung der Mitglieder und wer welche Führung hat. Die Konfiguration wurde laufend mit den Mitwirkenden reflektiert und mit deren Bedürfnissen modifiziert. Das schaffte zusammen mit der Metrik Zuversicht.

Gelingende Wachstrumsmetrik

Verbindende Metrik für Zusammenwachen der Mitwirkenden und gelingen des Anliegendes.

Zentrale Kraftquelle wurde eine vom OpenOrganisations-Begleiter initiirte Wachstums-Metrik. Der Clue ist eine raffinierte Abbildung vom „Wasserfall“ zur agilen Notwendigkeit. Mit nur einer Metrik wird das komplette Vorhaben in der Realisierungsmöglichkeit bewertet und permanent Spur gehalten mit täglicher automatischer Zielerreichung-Schätzung.

Mitwirkende

Gesamtheit aller am gelingenden Vorhaben beteiligten Personen.

Es wurde ein MitwirkendeOneTeam unter gemeinsamer Führung aus Auftraggeber und Auftragnehmer gebildet, ebenso der C-Level und der OOrg-Begleiter. Jedes Sub-Teram bekam Mitwirkende aus beiden Firmen. Damit wurde ein „Was brauche ich von Dir und was Du von mir, damit es gemeinsam gelingt“ verankert. Gecoacht wurde das Gesamtsystem vom OOrg-Begleiter.

Haltung und Führung

Vom Begleiter aktiv, transparent und präsent gelebt mit dem Ziel Transformative Co-Führung und neue Autorität.

Im Laufe des Vorhabens offenbarte sich eine Vielfalt an Bedürfnissen der Organisation und der einzelnen Mitwirkenden. Führung wurde im Scrum Team und auf C-Level Ebene mehr und mehr als Verbesserung von Rahmenbedingungen für Alle und für das Gesamtsystem gesehen. Das führte letztlich zu einer völlig neuen Form der Bewusstheit von Zusammenarbeit.

OpenOrganisations Rahmenwek

Auf Agilität aufbauend, von Beginn an lebend, transformativ in Haltung Führung und Autorität.

Der OOrg-Begleiter war beharrlicher Garant, dass mit agilen Methoden stetig und von Beginn an geliefert wurde. Damit wurde gesichert, dass das System prinzipiell liefern kann. Zusätzlich wird auf eine Co-Führung verankert, um Autorität dort hinzugeben, wo sie am meisten Energie frei setzt, zu den Mitarbeitenden und Mitwirkenden. Führung wurde transparent.
Interessiert?
Dann lassen Sie uns gerne reden!
Ich freue mich schon: +43 699 1944 5887